User Guide brix:corvus

For the most up-to-date documentation, please visit docs.brix.ch

Allgemeines

Dashboard

Listen

  1. Meine Aufgaben:
    Aufgaben, die ich erledigen kann oder am Erledigen bin
  2. Erledigte Aufgaben:
    Aufgaben, die ich abgeschossen habe
  3. Erteilte Aufträge:
    Aufgaben, die ich in Auftrag gegeben habe, jedoch noch nicht abgeschlossen sind
  4. Erledigte Aufträge:
    Aufgaben, die ich in Auftrag gegeben habe und die schon abgeschossen wurden

Status

rot: Aufgabe wurde in Auftrag gegeben, jedoch noch von keinem User gestartet

orange: Aufgabe wurde von einem User gestartet jedoch noch nicht abgeschlossen. In diesem Zustand kann die Aufgabe von keinem anderen User mehr gestartet werden.

→ Sollte das nötig sein, muss mit dem Admin Kontakt aufgenommen werden

grün: Aufgabe wurde abgeschlossen

Aufgabe

Mittels Klick auf eine Zeile kann eine Aufgabe gestartet werden (Genehmigen, Lektorieren, Übersetzen)

Beitrag

Mittels Klick auf den Link «zum Beitrag» kann der Beitrag angesehen werden

Toolbar

Über das Menü unter «Bericht», «Termin» und «Info» können die jeweiligen Listen angesehen werden oder ein neuer Eintrag erstellt werden.

Unter «Einstellungen» können Administratoren die Benutzerlisten und die Kanal-Übersicht aufrufen und alle User können Ihre Nachrichten ansehen.

Unter «Aufgaben» gelangt man zu den verschiedenen, kompletten Aufgabenlisten.

Unter dem Benutzernamen können User sich abmelden, Ihre Profil-Seite aufrufen und die Übersichtsseite der Abonnements ansehen

Profil

Auf der Profil-Seite können insbesondere die Übersetzungsfähigkeiten erfasst werden. Diese entscheiden, ob ein Benutzer für die Übersetzung eines Beitrags in Frage kommt.

Die weiteren User-Attribute inkl. Passwort werden zukünftig über einen zentralen Login-Server bereit gestellt und dürfen hier nicht verändert werden.  

Administrator

Kanäle

Im Kanal-Baum können Kanäle hinzugefügt, gelöscht oder verändert werden.

Auf der linken Seite im Kanal-Baum kann ein Kanal ausgewählt werden, rechts können für diesen Kanal dann die Rollen der User definiert werden.

Rollen: -Administrator: Benutzer, Kanäle und Rollen verwalten -Redaktor: Beiträge freigeben -Lektor: Beiträge lektorieren -Verfasser: Beiträge verfassen -Übersetzer: Beiträge übersetzen (sofern der Benutzer die Übersetzungsfähigkeiten für die gewünschte Sprachkombination hat) -Direkt publizieren: Kann Beiträge verfassen, die direkt im Ausgabekanal publiziert werden (ohne Lektorierung oder Freigabe)

Workflows: -Hauptworkflow (Lektorat nach Freigabe): Hauptworkflow bei dem der Beitrag zuerst durch den Redaktor freigegeben werden muss und erst dann lektoriert wird -Hauptworkflow (Lektorat vor Freigabe): Hauptworkflow bei dem der Beitrag zuerst lektoriert werden muss und erst dann durch den Redaktor freigegeben wird  

Benutzerliste

In der Benutzerliste hat man eine Übersicht über alle aktiven und inaktiven Benutzer. Es können Mails an einen oder mehrere Nutzer verschickt werden. Administratoren können sich als andere Nutzer einloggen, ohne deren Passwort zu kennen.

Bei der NAK werden zukünftig sämtliche Beauftragungen – und somit auch diejenigen, welche im Zusammenhang mit der Nutzung des Admintools relevant sind – im NAK-Portal erfasst. Diese werden über einen zentralen Login-Server, der auch SSO ermöglicht, zum Admintool übertragen. Eine Benutzerverwaltung im Admintool entfällt zukünftig. Was jedoch nicht im NAK-Portal definiert werden kann, das sind die Übersetzungsfähigkeiten. Diese müssen in jedem Fall hier gepflegt werden.  

Verfasser

Beiträge erfassen

Allgemein

Beim Erfassen eines Beitrags werden zuerst allgemeine Informationen definiert: Neben dem Hauptkanal können zusätzliche Kanäle für die Publizierung definiert werden. Ausserdem werden die Sprache des Beitrags und Gültigkeit (bei Bedarf zeitlich eingeschränkt) definiert.

Allen Administratoren, die selbst Berichte erfassen und diese (ohne Lektorat) direkt publizieren dürfen, steht die Checkbox „Bericht direkt publizieren“ zur Verfügung.

Termin

Die Beschreibung (maximal 400 Zeichen) wird mit Hilfe eines Rich-Text-Editors erfasst.

Einige Funktionen des Rich-Text-Editors sind nur als Administrator verfügbar.

Rubrik, Thema und Art des Termins werden mit einer Auswahlliste ausgewählt. Das Durchführungsdatum inkl. Uhrzeit (bei Bedarf auch mit End-Zeitpunkt) wird mittels Klick in das Datumsfeld gewählt. Ausserdem können 1-2 Attachments als Datei-Anhänge hochgeladen werden. Bitte dabei auch einen Titel setzen. Bemerkungen können am Ende ins Bemerkungsfeld geschrieben werden.

Info

Zum Erstellen einer Info (Gemeinde- oder Bezirks-Info, wie z.B. Gottesdienstprogramm) sind der Titel (maximal 150 Zeichen) zu erfassen und die Gemeindeinfo-Datei hochzuladen. Optional kann eine Bemerkung erfasst werden.

Bericht

Beim Erfassen eines Berichts werden der Titel (maximal 150 Zeichen), ein Durchführungsdatum, sowie der Durchführungsort erfasst. Beim Durchführungsort kann ein Wert aus der Gemeindeliste ausgewählt werden oder es kann ein Ort frei eingegeben werden. Weiter wird gewählt ob der Beitrag als Breaking-News markiert werden soll und es wird ein Abstrakt erfasst.

Der eigentliche Bericht (maximal 2'500 Zeichen) wird im Rich-Text-Editor eingegeben. Maximal 25 Ergänzungen können als Link erfasst (z.B. für weiterführende Infos auf einer externen Seite) oder durch die Celum-Integration direkt aus dem DAM-System (neuer NAK Media Hub) ausgewählt werden (bei Bildern, Dokumenten und evtl. auch Videos). Am Ende können noch die passenden Themen ausgewählt werden und der Beitrag kann mit einer Bemerkung ergänzt werden (z.B. für Anweisungen an das Lektorat).

Kanal-Gruppen

Um die Auswahl der zusätzlichen Kanäle zu vereinfachen gibt es neben dem Eingabefeld ein Button mit dem sich ein neuer Kanal-Dialog öffnet. Dort können einerseits auf der linken Seite die gewünschten Kanäle direkt aus dem Kanal-Baum ausgewählt werden. Es können aber auch Kanal-Gruppen erstellt werden, falls für unterschiedliche Beiträge immer wieder die gleichen Kanäle benötigt werden. Um eine Gruppe zu erstellen, werden zuerst die Kanäle einmalig links im Baum ausgewählt. In der Mitte werden die bereits ausgewählten Kanäle aufgelistet. Ist man mit der Auswahl zufrieden, kann durch Klicken auf „Gruppe aus selektierten Kanälen“ eine Gruppe erstellt werden. Im unteren Bereich muss dann der Gruppe zuerst ein Name gegeben werden und man kann (als Administrator) auswählen ob die Gruppe global (also für alle Benutzer wiederverwendbar) sein soll. Falls die Gruppe nicht global ist kann sie nur der Ersteller verwenden.

Wird bei einem neuen Beitrag eine zuvor erstellte Gruppe benötigt, öffnet man zuerst ebenfalls den Kanal-Dialog. Auf der rechten Seite wird die gewünschte Gruppe ausgewählt und mit „Gruppe auswählen“ werden die Kanäle der Gruppe zu den ausgewählten Kanälen hinzugefügt. Abschliessend wird auf „Kanäle hinzufügen“ geklickt, um die ausgewählten Kanäle zu den zusätzlichen Kanälen des Beitrags hinzuzufügen.

Wurde eine Gruppe ausgewählt, kann sie durch Klick auf „Gruppe updaten“ auch angepasst werden.

Celum-Integration

Bei Berichten können Ergänzungs-Dateien direkt aus dem Celum DAM (neuer NAK Media Hub) geladen werden. Durch Klick auf den Button „Celum“ öffnet sich der Celum-Dialog. Auf der linken Seite befindet sich ein Baum zur Navigation. Hat man den gewünschten Ordner geöffnet, wird durch Klicken auf das gewünschte Asset im rechten Bereich, die Datei dem Beitrag hinzugefügt.

Für den Upload von Bildern können in Celum sogenannte «Upload Requests» erstellt werden, womit die Fotografen ihre Bilder sehr bequem hochladen und auch schon erste Metadaten setzen können.

Beitrag laden

Beim Erfassen eines Beitrags kann dieser unten mittels Klick auf „Zwischenspeichern“ zwischengespeichert werden. Ausserdem wird der Beitrag, sobald er zwei Minuten offen ist und Änderungen vorgenommen wurden, automatisch zwischengespeichert. Ein Zwischengespeicherter Beitrag ist noch in keiner Liste sichtbar. Doch wenn ein Benutzer das Fernster schliesst und später erneut die Seite zum Erfassen eines Beitrags öffnet, wird er gefragt, ob der zwischengespeicherte Beitrag geladen werden oder ob dieser verworfen werden soll. Lädt er den Beitrag kann er am letzten Stand weiterarbeiten. Wird der Beitrag verworfen, so wird er gelöscht und kann auch später nicht mehr geladen werden.

Im Gegensatz zum Zwischenspeichern kann ein Beitrag auch durch klicken auf „Speichern“ gespeichert werden. Dadurch taucht er dann schon in der Beitragsliste auf und ist je nach Berechtigung auch schon für andere Benutzer sichtbar. Der Haupt-Workflow des Beitrags wird aber noch nicht gestartet, weshalb der Beitrag für den Verfasser weiterhin bearbeitbar ist. Erst wenn der Verfasser auf „Speichern & Beenden“ klickt, wird der Haupt-Workflow für den Beitrag gestartet. Danach kann der Verfasser den Beitrag nicht mehr bearbeiten.

Versionen vergleichen

Über die Detail-Ansicht eines Beitrags können verschiedene Versionen des Beitrags verglichen werden in dem auf den Button „Vergleichen“ geklickt wird.

Auf der linken Seite wird jeweils die ältere Version und auf der rechten die neuere dargestellt. Auf beiden Seiten können jedoch die Versionen ausgewählt werden. Links wird jeweils rot dargestellt, was im Vergleich zur neueren Version gelöscht wurde. Rechts wird in der neueren Version mit grün dargestellt, was im Vergleich zur älteren Version hinzu kam. Durch den Button „Änderungen ausblenden“ kann diese Darstellung deaktiviert werden und es werden beide Versionen ohne markierte Änderungen angezeigt.

Mittels „Bearbeiten“ Button kann der Beitrag auch direkt in der Vergleich-Ansicht bearbeitet werden.

Von der Detail-Ansicht eines Beitrags können neben dem Vergleichen auch der Lektor-Workflow gestartet oder Übersetzungen angefordert werden.

Beitragsliste

In der Beitragsliste (analog auch bei den Infos und Terminen) werden alle bisherigen Beiträge, für die der Benutzer berechtigt ist, aufgelistet. Der Beitrag kann, falls er nicht gesperrt ist, über das Bearbeiten-Icon bearbeitet werden. Mittels Klick auf den Beitrags-Titel kann die Detail-Ansicht geöffnet werden. Durch das Klon-Icon können Beiträge geklont werden. Sie erscheinen dadurch ein zweites Mal in der Liste, jedoch mit einer neuen ID. Durch das Lektor-Icon kann ausserdem bei Berichten der Lektor-Workflow gestartet werden, ohne das die Detail-Ansicht geöffnet werden muss.

Aufgaben

Zuweisen

Aufgaben können von einem User selbst angenommen werden sofern er die Bedingungen für die Aufgabe erfüllt. Ein User kann aber auch wenn er dafür Berechtigt ist einem andern User eine Aufgabe zuweisen. Aufgaben-Zuweisungen können durch Superuser wieder Rückgängig gemacht werden.

Übersetzen

Ein Übersetzungs-Aufgabe kann gestartet werden, indem auf dem Dashboard bei einem Beitrag auf Übersetzen geklickt wird. Als Erstes muss dann die Aufgabe mittels Klick auf „Aufgabe annehmen“ übernommen werden. Dadurch werden die Eingabefelder für die übersetzbaren Felder freigeschalten. Die Übersetzungen der einzelnen Felder können nun vorgenommen werden. Die Übersetzung wird mittels Klick auf „Speichern & Beenden“ abgeschlossen.

Lektorieren

Eine Lektorierungs-Aufgabe wird durch das klicken auf „lektorieren“ im Dashboard gestartet. Man gelangt Auf die Vergleichs-Ansicht und muss als erstes die Aufgabe annehmen. Danach sind die Eingabefelder freigeschaltet und es können Änderungen vorgenommen werden. Ist man mit dem Lektorieren fertig beendet man durch klicken auf „Speichern & Beenden“.

Genehmigen

Eine Genehmigungs-Aufgabe wird ebenfalls im Dashboard gestartet. Mittels Klick auf „Genehmigen“ öffnet sich eine Detail-Ansicht, in welcher der komplette Beitrag angeschaut werden kann. Ist der Beitrag in Ordnung klickt man auf „Akzeptieren“ und der Beitrag wird freigegeben. Durch Klicken auf „Ablehnen“ kann der Beitrag abgelehnt werden. Es muss in diesem Fall jedoch noch eine Begründung angegeben werden, bevor die Ablehnung abgesendet werden kann.

Workflows

Die Aufgaben werden durch die Workflows der Kanäle ausgelöst. Es gibt zwei Haupt-Workflows:

Lektorat nach Freigabe

Lektorat vor Freigabe